Original Scheeßeler Trachtengruppe e.V.

Die Original Scheeßeler Trachtengruppe, deren Ursprung bis in die zwanziger Jahre zurückreicht, hat es sich zur Aufgabe gemacht, das überlieferte Kulturgut der Vergangenheit, die Scheeßeler Tracht, die Tänze (Scheeßeler Bunte), die dazugehörige Musik und die plattdeutsche Sprache in der heutigen Zeit zu leben und zu bewahren, bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland darzustellen und für die Zukunft zu erhalten..

Die Trachtengruppe tritt bei ihren Darbietungen als traditioneller Brautzug - evtl. mit Brautwagen - auf. Dazu gehören der Hochzeitsbitter, das Brautpaar mit Elternpaaren, Brautjungfern, Tänzer in Festtags- und Sonntagstracht, Mädchen und Jungen der seit 1995 bestehenden Kindertanzgruppe mit ihren Blaudruckschürzen und Musiker der eigenen Trachtenkapelle.

Getanzt werden “Scheeßeler Bunte“, angelehnt an alte deutsche Reihen- und französische Kontratänze. Es tanzen immer vier Paare in einer “Schicht“ (Tanzkreis) zusammen. Kinder und Erwachsene treten immer gemeinsam auf und demonstrieren so die enge Verbundenheit der Generationen in früheren Zeiten.

Die Tracht des Kirchspiels Scheeßel ist eine heidefarbene Bauerntracht. Sie wurde im 17. Jh. angeschafft und bis in die zwanziger Jahre getragen. Die Trachten spiegeln die Farben der Landschaft wider; das Grün der Wiesen und Wälder, das Schwarz der Moore und Wachholder und das Lila der Heide in ihrer schönsten Blüte.

Seit vielen Jahren veranstaltet die Trachtengruppe auf dem Meyerhofgelände in Scheeßel Internationale Trachtenbegegnungen. Dazu werden Gruppen aus dem In- und Ausland eingeladen, um neue Kontakte zu knüpfen und alte Freundschaften zu festigen. Somit trägt die Gruppe einen Teil zur Völkerverständigung bei.

Die Original Scheeßeler Trachtengruppe vertrat bei zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen die Farben Scheeßels, so z.B. beim Oktoberfest in München, bei Trachtenfesten in den meisten deutschen Bundesländern sowie bei Landestrachtenfesten und dem jährlich stattfindenden “Tag der Niedersachsen“.

Durch die Teilnahme an internationalen Trachtenfesten und Festivals in Chile, Brasilien, Lettland, Israel, Schweden, Irland, Ungarn, Rumänien, Jugoslawien sowie dem angrenzenden europäischen Ausland, entstehen immer neue Freundschaften und Kontakte.

Im Jahr 2004 war die Original Scheeßeler Trachtengruppe einer der Ausrichter der Veranstaltung „100 Jahre Trachtenfeste in Scheeßel“, an der über 350 Trachtenträger von insgesamt 20 Gruppen teilnahmen. Zu diesem Anlass wurde eine Ausstellung mit Trachten aus Niedersachsen erarbeitet und vorgestellt. Zum 1200-jährigen Jubiläum des Ortes Scheeßel im Jahr 2005 stellte sich die Original Scheeßeler Trachtengruppe mit 96 Trachtenträgern bei Bühnenauftritten und während des Festumzuges dar.

Für die Bemühungen um die Erhaltung des bäuerlichen Kulturgutes wurde der Original Scheeßeler Trachtengruppe im August 1977 in Anwesenheit des niedersächsischen Ministerpräsidenten von der Stiftung F.V.S. zu Hamburg der „Europa-Preis für Volkskunst 1977“ verliehen. Die Trachtengruppe ist Gründungsmitglied im Landestrachtenverband Niedersachsen e.V. (LTN).

Stand: Juni 2016

unten